Bedingungen

 

Ausrichter

Die International Telekom Beethoven Competition Bonn wird von der Internationalen Beethovenfeste Bonn gGmbH (IBFB) für die Deutsche Telekom AG ausgerichtet. Vertragspartner der Teilnehmer ist, sofern in den Teilnahmebedingungen nichts anderes geregelt ist, ausschließlich die IBFB gGmbH.

Teilnahmeberechtigung

An der International Telekom Beethoven Competition Bonn 2017 können Pianistinnen und Pianisten aller Nationen sowie Staatenlose teilnehmen, die in den Jahren 1985 bis einschließlich 1999 geboren sind und zum Zeitpunkt des Wettbewerbs nicht jünger als 18 Jahre und nicht älter als 32 Jahre alt sind. Schülerinnen und Schüler von Jurymitgliedern (zum Zeitpunkt der Bewerbung und bezogen auf regelmäßigen Unterricht von mindestens einem Jahr in den letzten 4 Jahren vor dem Wettbewerb) sind von der Teilnahme an der Competition ausgeschlossen. Außerdem sind frühere Preisträger der International Telekom Beethoven Competition 2005, 2007, 2009, 2011, 2013 und 2015 (1., 2. und 3. Preis) von einer erneuten Teilnahme ausgeschlossen.
Aus allen vollständig eingegangenen Anmeldungen werden von einer Aufnahmekommission 28 Teilnehmerinnen und Teilnehmer ausgewählt, die zur ersten Runde nach Bonn eingeladen werden.

Bewerbungsunterlagen
- Vollständig ausgefülltes Bewerbungsformular in Deutsch oder Englisch
- Passkopie
- Kurzbiographie (ausformuliert, max. 150 Wörter)
- aktuelle farbige Porträtfotos
- Video über Repertoire (siehe dazu die Anforderungen unter Repertoire; keine reine Audioaufnahme)
- Kopie der Überweisung der Anmeldegebühr von 50,00€ als Nachweis

Optional

-Urkunden gewonnener Preise
-Video einer Selbstpräsentation (Leitfaden Selbstpräsentation) (keine reine Audioaufnahme)

Alle benötigten Bewerbungsunterlagen und Informationen müssen bis zum 15. Mai 2017 online im Menüpunkt Bewerbung oder postalisch (es zählt das Eingangsdatum) übermittelt werden.

Bewerbungen über den postalischen Weg werden bitte per Einschreiben in einem ausreichend frankierten Briefumschlag an die folgende Adresse gesendet:

Telekom Beethoven Competition
c/o Int. Beethovenfeste Bonn
Kurt-Schumacher-Str. 3
53113 Bonn
Germany

 
Die Anmeldegebühr ist mit dem Vermerk „spesenfrei für den Empfänger", Verwendungszweck "Beethoven Competition Bonn 2017" und Name des Teilnehmers auf folgendes Konto einzuzahlen:

Empfänger: Int. Beethovenfeste Bonn
Bank: Sparkasse KölnBonn
BLZ: 370 501 98
Kontonummer: 25 635
IBAN: DE97 3705 0198 0000 0256 35
BIC: COLSDE33

Die Anmeldung wird schriftlich bestätigt, wenn die vollständigen Unterlagen und die Anmeldegebühr eingegangen sind. Unvollständige Bewerbungen oder nicht korrekte Angaben können zum Ausschluss vom Wettbewerb führen. Sämtliche Unterlagen werden vertraulich behandelt und auf Wunsch nach Abschluss des Wettbewerbs zurückgegeben. Die International Telekom Beethoven Competition Bonn übernimmt keine Haftung für verloren gegangene Originale.

 

Auswahlverfahren/ Vorrunde

Mit der Anmeldung reichen die Bewerberinnen und Bewerber eine persönlich bespielte Aufnahme ein. Das Programm ist dem Repertoire unter dem Punkt „Vorrunde" zu entnehmen.
Eine Aufnahmekommission entscheidet über die Zulassung zum Wettbewerb. Hierbei werden 28 Teilnehmerinnen und Teilnehmer ausgewählt. Sind alle Teilnahmebedingungen erfüllt, so sind die Aufnahmen für die Auswahl maßgeblich. Die Entscheidung wird bis zum 15. Juni 2017 schriftlich mitgeteilt. Erklärungen dazu werden nicht gegeben.

Hauptrunde

Die Auswahl der Sieger findet in vier Wettbewerbsdurchgängen, der sogenannten Hauptrunde, in der Zeit vom 1. bis 9. Dezember 2017 vor Publikum statt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer verpflichten sich, sich für die Dauer der Hauptrunde von anderweitigen, kollidierenden Verpflichtungen freizuhalten. Ein Rücktritt ist dem Veranstalter unverzüglich schriftlich mitzuteilen. Im Krankheitsfall ist ein ärztliches Attest vorzulegen.
Die Reihenfolge des Vorspielens wird am 30. November (Anreisetag) im Rahmen eines Empfangs für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer per Los ermittelt und während des gesamten Wettbewerbs beibehalten.
Für das Wettbewerbsprogramm ist das Repertoire und die dort genannten Bestimmungen verbindlich. Der Jury bleibt vorbehalten, die Darbietungen bei Zeitüberschreitung zu unterbrechen. Das Solo-Repertoire, mit Ausnahme des zeitgenössischen Werks, welches nach 1980 komponiert wurde, ist in allen Wettbewerbsrunden auswendig vorzutragen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben vor Ort Gelegenheit zum Üben und Einspielen.
Der Bewertungsmodus bleibt der Jury vorbehalten und ist im Juryhandbuch nachzulesen. Er wird den Grundsätzen eines fairen Musikwettbewerbs entsprechen. In der ersten und zweiten Wettbewerbsrunde wird ein Teilnehmer/eine Teilnehmerin durch eine Abstimmung im Internet im Zusammenhang mit der Live-Übertragung der Wettbewerbsrunden ermittelt. Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ist der Kontakt zur Jury während der Dauer des Wettbewerbs untersagt.

Anreise und Unterkunft

Die Anreise erfolgt am Donnerstag, den 30. November 2017 von 9.00 – 16.00 Uhr. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer melden sich unter Vorlage eines gültigen Lichtbildausweises persönlich im Wettbewerbsbüro an.
Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern wird gegen Abrechnung eine Reisekostenunterstützung in Höhe der angefallenen Reisekosten gewährt, höchstens jedoch 250,00 Euro für Teilnehmer aus europäischen Ländern bzw. 500,00 Euro für Teilnehmer aus außereuropäischen Ländern. Für die Erstattung der Reisekosten akzeptiert der Veranstalter nur Originalbelege, keine Fotokopien. Der kürzeste Anreiseweg zwischen dem Wohnsitz oder Aufenthaltsortes des jeweiligen Teilnehmers und dem Veranstaltungsort ist einzuhalten.
Zugelassene Bewerberinnen und Bewerber aus dem Ausland können, soweit erforderlich, mit der schriftlichen Teilnahmebestätigung des Wettbewerbs das Einreisevisum beantragen.
Allen zugelassenen Teilnehmerinnen und Teilnehmern wird für den Wettbewerbszeitraum die kostenfreie Unterkunft in einer Bonner Gastfamilie gestellt. Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die während des Wettbewerbs im Hotel unterkommen möchten, tragen die Kosten hierfür selbst. Das Projektbüro ist gerne behilflich bei der Auswahl des Hotels.
Reise- und Verpflegungskosten von Begleitpersonen werden nicht übernommen. Für Begleitpersonen wird keine Unterkunft in Gastfamilien vermittelt.

 

Erfassung von Daten und Datenschutz

Wir erfassen ausschließlich Daten, die für die Durchführung des Wettbewerbs und von Folgeveranstaltungen mit dem Preisträger sowie für Einladungen der Teilnehmer zu künftigen Wettbewerbsrunden der International Telekom Beethoven Competition Bonn verwendet und gespeichert werden. Auch diese Daten werden gelöscht, sobald ein Teilnehmer die Altersgrenze für die Teilnahme an der International Telekom Beethoven Competition Bonn überschritten hat. Eine Weitergabe der Daten erfolgt nicht.
Der weiteren Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit durch formlose Mitteilung gegenüber der IBFB gGmbH widersprechen.

Einverständniserklärung

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erklären sich mit ihrer Unterschrift auf dem Anmeldeformular mit den folgenden Wettbewerbsbedingungen einverstanden:
Das von den Bewerberinnen und Bewerbern mit der Anmeldung eingereichte Repertoire ist verbindlich. Nachträgliche Änderungen sind nicht möglich.
Es erfolgt keine Erstattung der Anmeldegebühr bei Nichtteilnahme. Der erste Preisträger verpflichtet sich, unentgeltlich mit dem Beethoven Orchester Bonn  an der "BeethovenNacht" im Dezember 2018 in Bonn mitzuwirken. Ein Anspruch auf Mitwirkung besteht nicht. Die Preisträger verpflichten sich zudem zur Mitwirkung ohne Honorar an einem Konzert der Deutschen Telekom AG im Jahr 2018.
Für die International Telekom Beethoven Competition Bonn stehen ausschließlich Steinway-Flügel zur Verfügung.

Rechte

Die Teilnehmer erklären sich mit der Teilnahme am Wettbewerb damit einverstanden, dass die IBFB gGmbH und/oder von ihr beauftragte Dritte audiovisuelle Aufnahmen und/oder Audio-Aufnahmen, sowie Lichtbilder (Fotos) (im Folgenden gemeinsam „Aufnahmen“) vom Auftritt des Teilnehmers erstellen.
Der Teilnehmer räumt der IBFB gGmbH sowie der Deutsche Telekom AG das exklusive, zeitlich unbefristete, an Dritte unterlizenzierbare Recht ein, die Aufnahmen und/oder Ausschnitte hieraus in allen Medien zu verwerten, insbesondere die Aufnahmen zu vervielfältigen, zu senden/weiterzusenden, öffentlich zugänglich zu machen und öffentlich wiederzugeben.
Dies schließt das Recht ein, die Aufnahmen zeitgleich (live) oder zeitversetzt im TV und/oder Radio zu senden bzw. weiterzusenden, sowie diese im Internet und mobilen Portalen öffentlich zugänglich zu machen.
Darüber hinaus schließt dies das Recht ein, die Aufnahmen auf DVD bzw. CD zu vervielfältigen und diese entgeltlich und/oder unentgeltlich zu verbreiten. Die Teilnehmer erhalten zu Arbeitszwecken (nicht jedoch zur Veröffentlichung) eine Kopie der DVD, bzw. CD-Aufnahmen kostenlos.
Die IBFB gGmbH und die Deutsche Telekom AG sind ist zum Zwecke der vorgenannten Nutzung der Aufnahmen dazu berechtigt, diese unter Beachtung der Persönlichkeitsrechte des Künstlers zu kürzen und zu bearbeiten.
Die vorgenannte Rechteeinräumung erfolgt unentgeltlich im Rahmen der Teilnahme am Wettbewerb.
Bitte beachten Sie: Sollten Zweifel hinsichtlich der Auslegung der Wettbewerbsbedingungen bestehen, so ist allein der deutsche Text rechtsverbindlich. Die IBFB gGmbH behält sich zumutbare Änderungen in Ablauf und Programm vor. Die Entscheidungen der Jury sind nicht anfechtbar. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Haben Sie weitere Fragen? Wir helfen Ihnen gern weiter.

Kontakt